Zum Inhalt springen

Bischof-Alois-Brems-Preis: Bewerber 2013

BDKJ Herrieden und BDKJ Weißenbrug- Wemding mit dem Projekt „Emmausgang“

Der „Emmausgang“ bezieht sich auf die Geschichte der beiden Jünger, die auf ihrem Weg nach Emmaus den auferstandenen Christus trafen (Lukas 24,13-35) und ihn zunächst nicht erkannten. Erst als er mit ihnen das Brot teilte, erkannten sie ihn. Der Weg nach Emmaus ist so immer der Weg aus der Verzweiflung zum Glauben, aus der Trauer in die Hoffnung, aus dem Dunkel der Nacht in das Licht des Morgens.

Alltägliche und ungewöhnliche Orte in den Dekanaten Herrieden und Weißenburg-Wemding werden neu entdeckt und auf die Botschaft von Jesu Leiden, Sterben und Auferstehen hin gedeutet. Pilgern als „Beten mit den Füßen“ wird als Teil der Dekanatsjugendarbeit verstanden. Jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten beide Dekanate so ein besonderes Angebot zu Ostern. 30 bis 40 Jugendliche, junge Erwachsene und Eltern nahmen jedes mal in den letzten 10 Jahren am Emmausgang teil.

BDKJ Dekanat Habsberg mit dem Projekt „Jugendchor- Sunny Singers“

Jugendchor „Sunny Singers“ aus Wissing bei Seubersdorf in der Oberpfalz ist ein ehrenamtlicher Chor von ca. 17 Mädchen und jungen Frauen und zwei männlichen Jugendlichen unter der Leitung von Frau Maria Hierl aus Wissing. Sie singen bei Taufen, Hochzeiten und gestalten musikalisch verschiedene Jugendgottesdienste in der Region Oberpfalz.

Pfarrei Schelldorf mit dem Projekt „Jugendband- Hand in Handy“

2011 entstand in Schelldorf unter der Leitung von Frau Anni Albrecht eine Jugendband „Hand in Hand“. Die zehn Mitglieder der Jugendband waren seit 2007 in dem Schelldorfer Kinderchor „Sunshine- Kids“ aktiv. Die Jugendband „Hand in Hand“ gestaltet musikalisch verschiedene Jugendgottesdienste, Firmgottesdienste und Pfarrfeste im Dekanat Eichstätt. 2012 und 2013 traten sie beim Jugendfestival„Sing with me“ in Schelldorf auf.

KjG Diözesanverband Eichstätt mit dem Projekt „Thomas Morus Aktion“

Thomas Morus ist der Patron der KjG und wurde später auch zum Patron der Politiker ernannt. Er lebte von 1478- 1535 als Lordkanzler am Hof des englischen Königs Heinrich VII. Als Heinrich sich selbst zum obersten Haupt der Kirche Englands ernannte, stand Thomas ihm kritisch gegenüber und wurde für seine konsequente Haltung hingerichtet.

In diesem Projekt wurden die für den KjG DV Eichstätt wichtigsten Eigenschaften des Thomas Morus („kritisch hinterfragen“ und „verantwortlich handeln“) auf verschiedene Art und Weise umgesetzt und sowohl den KjG- Mitgliedern wie auch dem breiten Publikum nahe gebracht.

Ziele des Projektes waren:

- Motivation und kritisches, politisches Engagement
- Auseinandersetzung mit politischen Themen
- Verantwortliches politisches Handeln
- Impulse für das Leben von Jugendlichen
- Das Bild von Kirche soll in der Öffentlichkeit verbessert werden
- Ideen des Thomas Morus sollen zeitgemäß bekannt gegeben werden
- Patron  und Profil der KjG soll deutlich gemacht werden.

Das Projekt wurde mithilfe von Plakataktionen, drehen eines Trailers und einem Thomas Morus Gottesdienst mit anschließender Begegnung sowie mit Postkartenaktionen durchgeführt.

Ministranten der Pfarrei Wemding mit dem Projekt „Katholisches Sommernachtskonzert“

Ministranten der Pfarrei St. Emmeram in Wemding wollten folgendes Ziel erreichen:

Die Festigung des heutigen Glaubens mithilfe der neuen geistlichen Lieder und der modernen christlichen  Musik.

Durch die Mischung aus moderner Kirchenmusik und geistlichen Worten konnten sich die Teilnehmer/-innen des Sommernachtskonzertes im Jahr des Glaubens mit ihrem eigenen Glauben auseinandersetzten. Hauptteil des Konzertes war die Übermittlung des Glaubens durch die moderne christliche Musik, die verschiedene Jugendchöre und Jugendbands im Laufe des Konzertes dem breiten Publikum präsentieren durften. Die beim Konzert gesammelten Spenden in Höhe von 3.000,00 € gingen an zwei Institutionen in Passau (Kindergarten im Passauer Stadtteil Hals und Spendenfond für 10 bedürftige Familien aus Passau), die im Juni 2013 von der Hochwasserkatastrophe betroffen waren.

Das Katholische Sommernachtskonzert wurde am 19. Juli 2013 im Konzertsaal des Kunstmuseums Donau- Ries durchgeführt. Das Konzert besuchten 350 Besucher aus Nah und Fern des Landkreises Donau- Ries. Eine beachtliche Zahl von 120 Mitwirkenden verlieh dem Konzert den richtigen Höhepunkt. 

Kolpingjugend Diözesanverband Eichstätt mit dem Projekt „Impulsheft zum Kolpingjahr“

Beim Projekt des Kolpingjugend Diözesanverbandes Eichstätt handelte es sich um ein Impulsheft zum Kolpingjahr. Es wurden die einprägsamsten und beliebtesten Zitate sowie Sprüche Adolph Kolpings zu folgenden Begriffen ausgesucht: Begeisterung, Freude, Gottvertrauen, Mut, Tatkraft, Verantwortung. Das Impulsheft soll eine Hilfe zur Gestaltung von Gottesdiensten, Gruppenstunden und spirituellen Impulsen sein. Das Heft wurde 2013 auf der Diözesankonferenz der Kolpingjugend an alle Mitglieder verteilt und sollte insbesondere im Kolpingjahr 2013 (200jähriges Geburtsjubiläum von Adolph Kolping) verwendet werden.

Am 22. November 2013 hat das Stiftungskuratorium der Jugendstiftung Eichstätt drei Preise für religiöse Projekte aus der Diözese Eichstätt im Jugendhaus Schloß Pfünz verliehen:

Der 1. Preis (500 €) ging an den KjG Diözesanverband Eichstätt für das Projekt „Thomas Morus Aktion"
Der 2. Preis (300 €) ging an den Kolpingjugend Diözesanverband Eichstätt für Projekt „Impulsheft zum Kolpingjahr“
Der 3. Preis (150 €) ging an den BDKJ Dekanat Herrieden und BDKJ Dekanat Weißenburg-Wemding für ihr Projekt „Emmausgang“

Bischof-Alois-Brems-Preis 2017

Gestaltung eines Jugendkreuzes im Dekanat Herrieden. Foto: Jugendstiftung Diözese Eichstätt

Gruppen und Verbände der kirchlichen Jugendarbeit im Bistum Eichstätt können sich ab sofort für den Bischof-Alois-Brems-Preis 2017 bewerben. mehr...

Spendenkonto

Jetzt spenden

IBAN DE09 3606 0295 0018 0180 12
BIC GENODED1BBE
Bank im Bistum Essen eG

KtoNr. 18018012
BLZ 360 602 95